St. Bonifatius Wiesbaden

Gemeinsam für einen guten Zweck

KITAS, Kindertagesstätten, Kinder Familie MinisBenjamin Dahlhoff
Abteilungsleiter Reiner Meyer (L), Kita-Koordinatorin Dr. Julia Fauth (M) und Filialleiter Karsten Sinnig (R) vor dem "Schultüten-Baum" im EG der Wiesbadener Galeria Kaufhof Filiale.

Abteilungsleiter Reiner Meyer (L), Kita-Koordinatorin Dr. Julia Fauth (M) und Filialleiter Karsten Sinnig (R) vor dem "Schultüten-Baum" im EG der Wiesbadener Galeria Kaufhof Filiale.

Kirchengemeinde St. Bonifatius kooperiert mit Galeria Kaufhof bei Schultütenaktion

Um auch Kindern aus finanziell schwächeren Familien einen guten Start in die Grundschule zu ermöglichen, haben sich in Wiesbaden nun zum dritten Mal in Folge zwei sehr unterschiedliche Partner zusammengefunden: Die Galeria Kaufhof und die Kirchengemeinde St. Bonifatius, zu der im Wiesbadener Stadtgebiet sieben Kindertagesstätten gehören.

Bei Galeria Kaufhof eine Schultüte für einen guten Zweck kaufen

Galeria Kaufhof bietet ihren Kunden in der Wiesbadener Filiale an, eine Schultüte zum ermäßigten Preis von 15 Euro zu kaufen, die dann einem Vorschulkind zu Gute kommt. Die Differenz zum eigentlichen Wert der Schultüte, rund 26 Euro, trägt das Unternehmen im Rahmen der Charity-Aktion.

In den Kindertagesstätten von St. Bonifatius sprechen die Erzieherinnen und Erzieher gezielt Kinder an, ob sie sich eine Schultüte wünschen. Pünktlich zum neuen Schuljahr erhalten diese Kinder dann ihr Schulmaterial. “Wir sind sowohl Galeria Kaufhof, wie auch allen Spendern sehr dankbar für die Unterstützung von fast 100 Schulanfängern”, so die Koordinatorin der Kindertagesstätten von St. Bonifatius, Dr. Julia Fauth.

Eine weitere Kooperation pflegt die Kirchengemeinde darüber hinaus mit der Rudolf-Dietz-Schule in Naurod: Dort wurden auch in diesem Jahr bereits rund 20 gut erhaltene Schulranzen gesammelt. Diese sind nicht nur bestimmt für Schulanfänger sondern auch für Kinder aus dem Hortbereich der Kindertagesstätten. Auch die Schulranzen kommen solchen Kindern zu Gute, deren Familien sich diese nicht leisten können. Schulranzen nimmt auch das Zentrale Pfarrbüro unserer Kirchengemeinde in der Luisenstraße 27 entgegen.