St. Bonifatius Wiesbaden

Kindertagesstätten

Segnung der Kita-Kinder St. Bonifatius

Aufsuchende Seelsorge, Kinder Familie Minis, Kindertagesstätten, KITAS, Theologie SpiritualitätPhilippe Jaeck
Kindersegnung 2019

Zum ersten Mal bekamen alle Kinder der sieben Kitas der Kirchengemeinde St. Bonifatius am 16. Januar einen geistlichen Schutzschirm – ihnen wurde der Kindersegen gespendet.

Etwa 600 Kinder und ihre Betreuer sorgten dabei für eine volle und bunte Kirche. Die segnenden Priester, der Diakon und die Gemeindereferentin hatten alle Hände voll zu tun, um den Kindern und den Erzieher den Segen zu spenden. Zuvor veranschaulichte Gemeindereferentin Carola Müller den Sinn eines Segens. Nämlich gekonnt kindgerecht mit einem bunten Regenschirm. Der größte Schirm sei, so Müller, der Segensschirm Gottes, da drunter passen alle Menschen und die ganze Welt. So machte sie den Kindern deutlich, dass sie von Gott geliebt werden. Die schützende und segnende Hand auf den Köpfen der Kinder macht dann die Liebe Gottes körperlich spürbar.

Kindersegnung 2019

Bereits Jesus hat Kinder gesegnet, wie es in der Bibel geschrieben steht. Es gibt verschiedene Anlässe bei denen Kinder auch heute gesegnet werden. Viele Eltern segnen beispielsweise ihre Kinder, wenn sie morgens das Haus verlassen. Ein besonderer Anlass ist für die katholische Kirche das Weihnachtsfest, weil Gott in der Geburt Jesu selbst ein Kind wurde. Ein weiterer Grund liegt im Gedenken an den Kindermord von Bethlehem. Das feiern wir am 28. Dezember im Fest der Unschuldigen Kinder.

Philippe Jaeck, Öffentlichkeitsarbeit