St. Bonifatius Wiesbaden

Impuls

Schatzkiste des Sommers

GemeindebriefPhilippe Jaeck

Ich weiß nicht, ob Sie im Urlaub waren oder etwas Besonderes im Sommer gemacht haben. Vielleicht waren Sie zu Hause, haben lange Liegengebliebenes erledigt…

Der Sommer birgt zu vielerlei Tätigkeiten Anlass. Und er ist eine besondere Zeit, in der wir die Schöpfung auf intensive Weise wahrnehmen dürfen (außer, es ist einfach zu heiß, sodass man sich am liebsten an den Nordpol beamen würde :-) ): Die Kirschen und Aprikosen sind reif, die Bohnen kommen frisch aus den Gärten, das Eis schmeckt im Sommer tausendmal so gut, die Sonnenstrahlen auf der Haut, das kühle Nass im Schwimmbad… Wir können uns eine Schatzkiste füllen mit den Schätzen des Sommers, aus der wir dann in den Wintermonaten schöpfen können. Wir können in die Schatzkiste auch die kleinen Schätze des Alltags tun, die Schätze, in denen uns Gott aufleuchtet, vielleicht gibt es auch welche, in denen er uns buchstäblich „entgegen springt“. Der freundliche Gruß des Nachbarn im Treppenhaus, die aufgehaltene Tür, der Zwetschgenkuchen mit Sahne, Kinderlachen auf dem Spielplatz… Ihnen fällt gewiss einiges ein, das Sie in die Schatzkiste packen möchten.

_DSC5496.jpg

Die Kinder auf der Kinderwallfahrt haben in Idar-Oberstein Edelsteine geschürft und am Ende festgestellt: Sie sind wertvoll, diese glänzenden Steine, aber sie sind nicht so wertvoll wie Liebe, Gemeinschaft, Familie, Freundschaft, Demokratie, Frieden, Gesundheit, Fröhlichkeit, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Humor, Ehrlichkeit, Glück… Diesen Impuls haben sie uns Erwachsenen mit auf den Weg gegeben. Jesus drückt es so aus: „Wo Dein Schatz ist, da ist auch Dein Herz“ (Mt 6,21) und macht damit deutlich: Einen Schatz, den hat man nicht irgendwann irgendwo, er ist auch nicht nur „irgendetwas“. Sondern ein Schatz ist eine Herzenssache, er hat einen Platz in meinem Herzen, ist mir ganz nahe. Was oder wer ist mir ein Schatz (geworden)? An wem oder was hänge ich? Und welche Rolle spielt Gott dabei?

Ich wünsche Ihnen/ Euch gute und erfüllende Schatzmomente und so manchen Aha-Effekt beim Bestücken Ihrer/ Eurer persönlichen Schatzkiste!

Ihre/ Eure Carolin Enenkel