St. Bonifatius Wiesbaden

Theater- und Kunstprojekte „Fremde werden Freunde“

Musik Kultur KircheBenjamin Dahlhoff

Katholische und evangelische Kirche in Wiesbaden starteten interkulturelles Theaterprojekt „ARCHE 2.2“ und Kunstprojekt „frauARCHE“ für geflohene Frauen

 Begeistert zeigten sich die Teilnehmenden bei den ersten beiden Workshops. Unter Leitung von Theaterpädagogin Priska Janssens und der Tänzerin Valérie Sauer lernten sich die Teilnehmenden kennen und entwickelten gemeinsam Spiel- und Tanzszenen, die sie mit viel Spaß präsentierten. Fotos: Michael Kretzer.

Begeistert zeigten sich die Teilnehmenden bei den ersten beiden Workshops. Unter Leitung von Theaterpädagogin Priska Janssens und der Tänzerin Valérie Sauer lernten sich die Teilnehmenden kennen und entwickelten gemeinsam Spiel- und Tanzszenen, die sie mit viel Spaß präsentierten. Fotos: Michael Kretzer.

Beim Theaterprojekt „ARCHE 2.2“ begegnen sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Frauen und Männer, Junge und Alte. Sie lernen sich kennen, entdecken ihre Ausdrucksfähigkeit und entwickeln gemeinsam ein Theaterstück. Im großen Saal im Haus an der Marktkirche finden bis März 2018 monatlich rund 20 Teilnehmenden zu Theaterworkshops zusammen. Unterschiedliche Ausdrucksformen wie szenisches Spiel, Tanz und Musik werden ausprobiert und einstudiert.

Die Themen sind aus dem Leben gegriffen.Begleitet werden die Teilnehmenden von Theaterpädagogin Priska Janssens und weiteren Künstlern und Künstlerinnen. Im Anschluss an diese erste Phase findet von April bis Juli 2018 wöchentliche Theaterprobenstatt. Es entsteht ein von den Teilnehmenden entwickeltes Bühnenstück. Premiere ist am 20. Juni 2018 um 18 Uhr im Haus an der Marktkirche.

Parallel zu dem Theaterangebot begleiten Priska Jansens und die afghanischen Künstlerin Sara Nabil eine Gruppe von geflohene Frauen. Beim Projekt „frauARCHE“ können sich diese im geschützten Rahmen austauschen aber auch kreativ sein. Es entstehen Kunstwerke für eine Ausstellung und ein Bühnenbild für das Theaterprojekt „ARCHE 2.2“.

Der Bezug zur Arche Noah ist kein Zufall, betont Heiko Litz, Gemeindereferent der Pfarrei St. Bonifatius. „In der Arche fand Gottes Schöpfung Schutz und Sicherheit. Sie war Rückzugsort vor dem Chaos um sie herum. Die Arche steht für Überleben und Neuanfang.  „Wir wollen Raum geben, damit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Lebenssituationen zusammenkommen und sich über ihre Lebenserfahrungen auszutauschen können.“

Arche 2.2“ und frauArche ist eine Kooperation der evangelischen und katholischen Kirche in Wiesbaden. Unterstützt werden beide Projekte u.a. von der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Land Hessen.

Heiko Litz

Die nächsten Workshop-Termin sind:

Theater, Film- Bühne frei! Von der Idee zum Film
Freitag, 26.01.2018, 18 - 20 Uhr und Samstag, 27.01.2018, 10 - 15 Uhr
mit Olaf Herrmann und Priska Janssens

Zirkus! Manegenspiele
Freitag, 23.02.2018, 18 - 20 Uhr und Samstag, 24.02.2018, 10 - 15 Uhr
mit Sven Samstag und Priska Janssens

Auf Klangfang- Musikinstrumente selber bauen
Freitag, 16.03.2018, 18 - 20 Uhr und Samstag, 17.03.2018, 10 - 15 Uhr
mit Cornelius Hummel und Priska Janssens

Alle Workshops und Theaterproben finden im Haus an der Marktkirche statt (Schlossplatz 4, 65183 Wiesbaden). Anmeldung: keb.wiesbaden@bistumlimburg.de oder 0611-174120.
Die Teilnahme an den Angeboten ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten.