St. Bonifatius Wiesbaden

Neue Jugendräume eingeweiht

Kinder Familie MinisBenjamin Dahlhoff
Kaplan Lydkowski weiht die neuen Räume des Winfriedhauses ein. Foto: Benjamin Dahlhoff

Kaplan Lydkowski weiht die neuen Räume des Winfriedhauses ein. Foto: Benjamin Dahlhoff

Das 2.OG im Winfriedhaus ist wieder nutzbar.
Jugendarbeit für die ganze Pfarrei.

WIESBADEN ST. BONIFATIUS, 21.9.2014. Mit einem breiten Grinsen und einer großen Portion Weihwasser hat Kaplan Lydkowski am Sonntag die neuen Räume im 2. Obergeschoss des Winfriedhauses eingeweiht. Nach dem Umbau der Kita St. Bonifatius in den letzten Jahren ist nun auch die zweite Etage des Gebäudes wieder benutzbar. Dort stehen fünf Räume zur Verfügung, wobei zwei Räume als Personalräume der Kindertagesstätte dienen und die übrigen Räume zur Jugendarbeit vorgesehen sind. 

Vorausgegangen waren lange Planungen und die komplette elektrische Ertüchtigung der Räume in den vergangenen Monaten. Eine neue Brandmeldeanlage und eine strukturierte Netzwerkverkabelung ergänzen die neue Elektrik. Dabei stand nun auch der Aspekt der digitalen Vernetzung im Fokus: Drei Accesspoints ermöglichen den schnellen Internetzugriff sowohl für die Mitarbeiter der Kindertagesstätte, als auch für die Jugendlichen. 

Auf der Agenda für die Jugendarbeit in St. Bonifatius steht für Kaplan Schade auch das Angebot von Computerworkshops für Kinder und Jugendliche im Rahmen sogenannter „Coder-Dojos“. Einer der Räume wurde darum entsprechend mit zusätzlichen Strom- und Netzwerkanschlüssen ausgestattet. Das genaue Programm und die Art der Nutzung der Räume wird in den kommenden Wochen allerdings noch geplant werden müssen. 

Die Gestaltung der Räume soll im Rahmen einer Aktion der Ministranten statt finden. Es werden noch dringend weitere Möbel zur Einrichtung gesucht. Wenn Sie geeignete Möbel abzugeben haben (Wohnzimmer- und Büromöbel), schreiben Sie bitte eine E-Mail an messdiener@bonifatius-wiesbaden.de

Ebenfalls am vergangenen Sonntag fand in St. Bonifatius das Gemeindefest des Kirchortes statt. Die Jugendlichen verkauften dabei Kuchen zu Gunsten der Jugendarbeit. Dabei kamen rund 400 Euro zusammen. Gleichzeitig verkaufte die Frauencreative verschiedene selbst gemachte Waren zu Gunsten der Kita. Diese Gelder sollen zur Anschaffung von Spielzeug genutzt werden.

Benjamin Dahlhoff
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Bilder des Gemeindefestes