St. Bonifatius Wiesbaden

Kurs „Menschen begleiten“

Aufsuchende Seelsorge, GemeindebriefBenjamin Dahlhoff
© Alexey Klementiev - Fotolia.com

© Alexey Klementiev - Fotolia.com

Im Herbst haben viele Interessierte den Kurs zur Begleitung alter und kranker Menschen besucht. In diesem Frühjahr wird ein weiterer Kurs zur spirituellen Begleitung angeboten.

Das Interesse war groß. Für unseren Kurs „Menschen begleiten“ haben sich pro Kursabend bis zu 28 Personen angemeldet. Die einen, weil sie selbst Angehörige pflegen, andere, die schon seit Jahren in Besuchsdiensten tätig sind, wieder andere, die sich für diese Aufgabe interessieren. Allen aber ging es darum, für andere da zu sein. Ihre Lebenssituation zu verstehen, als auch angemessen und hilfreich darauf reagieren zu können. Sehr schnell zeigte sich, dass viele Teilnehmer bereits über einen großen Erfahrungsschatz verfügten und diesen in die Abende mit einbrachten. In vier Themenfelder (ursprünglich waren nur drei geplant) sind wir eingestiegen. Fachleute haben uns die Thematiken „die Lebenssituation alter Menschen“, „gute Gesprächsführung“ sowie den „Umgang mit demenziell erkrankten Menschen“ referiert. Die Reihe wurde noch durch einen zusätzlichen Abend „Menschen in Trauer begleiten“ ergänzt. Auch dieses Thema begegnet Menschen im Besuchsdienst sehr häufig.

Für dieses Frühjahr ist ein weiterer Kurs angesetzt. Hierbei geht es speziell um eine spirituelle Begleitung von alten und kranken Menschen: Miteinander beten (vielleicht sogar singen), religiöse Erinnerungen austauschen, über den Glauben sprechen (z.B. Bei wem habe ich beten gelernt? Was waren wichtige Ereignisse für meine Glaubensentwicklung?). So besteht der Kurs „Menschen spirituell begleiten“ aus drei Veranstaltungen:
Wir beginnen mit einem Einkehrtag in St. Elisabeth (Wiesbaden) am 29. März mit Astrid Alt (Dipl. Religionspädagogin, Refugium Hofheim). Hierbei vergewissern wir uns unseres eigenen Glaubens. Die zweite Veranstaltung folgt im Roncallihaus: „Menschen spirituell begleiten“ am 8. April mit Anneliese Wohn, (Referat 3. u. 4. Lebensalter, Bischöfliches Ordinariat). Für alle, die gerne Menschen die Heilige Kommunion nach Hause bringen möchten, bieten wir als dritten Termin einen Kurs „Krankenkommunion“ am 6. Mai mit Diakon Stephan Arnold (Dipl. Theologe) und Andreas Schuh (Dipl. Rel.-Pädagoge/ Gemeindereferent) an. Entsprechende Anmeldeformulare werden spätestens Mitte Februar in den Pfarrbüros und in unseren Kirchen ausliegen. Der vergangene Kurs ist keine Voraussetzung für den Besuch des neuen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch dieser Kurs auf großes Interesse stößt. Sollten Sie nähere Fragen haben oder unsicher sein „ob das so das Richtige für mich ist“, wenden Sie sich vertrauensvoll an mich oder meine Kollegin Marion Lindemann. Wir beide sind in Maria Hilf unter der Nr. 0611 / 52 10 14 zu erreichen.  

Andreas Schuh, Gemeindereferent