St. Bonifatius Wiesbaden

Werner Bardenhewer

20 Jahre Freundeskreis der africa action

Gemeindebrief, Gesichter der PfarreiPhilippe Jaeck

Der Freundeskreis Wiesbaden, gegründet 1999 von Pfarrer Werner Bardenhewer (1929 – 2019), vertritt als Teil der „africa action / Deutschland e.V.“ den Aufgabenbereich „Hilfe zur Überwindung von Blindheit“ im Sahel. Er arbeitet partnerschaftlich zusammen mit zahlreichen Hilfsorganisationen und den Verantwortlichen der Augenzentren in Afrika.

Mit Spenden, Förderbeträgen und Beiträgen in Höhe von ca. 3,5 Mio. Euro ermöglichte der Freundeskreis in den vergangenen 20 Jahren

  • den Bau und die moderne Einrichtung von fünf Augenkliniken, die systematisch zur Selbstständigkeit geführt werden;

  • über zweihunderttausend Behandlungen und Operationen;

  • Ausbildung einheimischer Fachkräfte.

Aktuell ist der Bau einer sechsten Klinik in Garango/Burkina Faso geplant. Zum 20jährigen Jubiläum findet am 18. Mai 2019, um 19:30 Uhr, im Saal des Roncalli-Hauses ein offener Empfang statt. Die Moderation des Abends erfolgt durch Professor Leo Gros, Johannisberg.

Der Erlös der Veranstaltung ist für die Blinden und Behinderten im Sahel bestimmt.

Bischof Ambroise Ouédraogo aus Maradi/Niger, wird bereits um 18 Uhr einem Gottesdienst in der St. Bonifatiuskirche vorstehen. In diesem Gottesdienst wird der Freundeskreis Wiesbaden noch einmal in besonderer Weise des verstorbenen Werner Bardenhewers gedenken.

Freundeskreis Wiesbaden der
africa action / Deutschland e. V.

Infos und Kontakt im Internet unter