St. Bonifatius Wiesbaden

Wie kann Kirche in Wiesbaden relevant bleiben - oder werden?

Aus dem Leben der Pfarrei, GemeindebriefPhilippe Jaeck

Der neue Arbeitskreis Kirchenentwicklung stellt sich vor.

Wir haben uns ein dickes Brett vorgenommen: Kirchenentwicklung. Dieses Wort möchten wir mit Leben und am liebsten auch mit Taten füllen. Einfach wird das sicher nicht, schnell geht es auch nicht – aber lohnend kann es werden. Viele Gemeinden haben sich bereits auf den Weg gemacht und das Bistum und der Bischof unterstützen diesen Weg ausdrücklich. „Mehr als du siehst“ ist das bistumsweite Motto dazu.

Wer wir sind?

Ehren- und hauptamtliche, gremienerfahrene, -überzeugte oder auch -frustrierte, engagierte Frauen und Männer aus der gesamten Pfarrei. Formal sind wir der Arbeitskreis Kirchenentwicklung. Wir sind vom Pfarrgemeinderat beauftragt und berichten dort regelmäßig.

20190209_143430(0).jpg

Was möchten wir?

Wir möchten uns verantwortlich engagieren für eine vielfältige Kirche bei, für und mit den Menschen, gleichberechtigt und alle miteinander auf Augenhöhe. Diesen Leitsatz haben wir uns gemeinsam gegeben. Davon ausgehend möchten wir Kirche in Wiesbaden weiter entwickeln. Wir möchten Antworten auf die Frage finden, wie Kirche in Wiesbaden für Wiesbadenerinnen und Wiesbadener relevant sein, bleiben oder auch werden kann.

Wie soll das gehen?

Das wissen wir auch noch nicht. Deshalb fragen wir Sie – und viele andere. Wir haben uns vorgenommen, eine Umfrage zu entwickeln. Wir möchten von Ihnen wissen, welche Wünsche Sie an die Kirche in Wiesbaden haben. Nun gehören Sie, als LeserIn des Gemeindebriefs schon zu denen, die sich (regelmäßig) mit der Kirche befassen. Wir möchten aber auch die fragen, die vielleicht nur sporadisch kommen, die wir verloren haben – oder die, die noch nichts von uns wissen. Es geht also nicht darum, was wir als Arbeitskreis Kirchenentwicklung möchten, sondern wir möchten gemeinsam mit Ihnen und möglichst vielen anderen Kirche entwickeln. An der Umfrage arbeiten wir sicher noch eine ganze Weile. Wie gesagt: ein dickes Brett.

Wer kann mitmachen?

Jede und jeder. Wir freuen uns, wenn Sie zu unseren Treffen kommen. Auch wenn Sie noch nie in einem Gremium engagiert waren, aber meinen, jetzt sei es an der Zeit, mitzumachen: Herzlich willkommen! Wir werden viele Helferinnen und Helfer brauchen, sei es bei der Konzeption und bei der Durchführung der Umfrage, sei es bei Projekten, die sich daraus hoffentlich ergeben werden. Wir freuen uns über dauerhaftes Engagement ebenso, wie über Anregungen, Kritik und das Anpacken für gezielte Aktionen.

Wie kann man uns erreichen?

Einige von uns kennen Sie vielleicht aus der Gemeinde. Sprechen Sie uns einfach an. Sie können uns auch schreiben: kirchenentwicklung@bonifatius-wiesbaden.de. Oder kommen Sie zu unseren Treffen. Die Termine finden Sie im Gemeindebrief und im Internet. Das nächste Treffen findet am 2. Mai um 17 Uhr im Bonistübchen in St. Bonifatius statt.

Wozu soll das führen?

Es geht nicht darum, alles besser zu machen, aber manches vielleicht anders – oder gar zum ersten Mal. Was sich jetzt noch theoretisch anhört, soll natürlich zu konkreten Ergebnissen führen. Andere Gemeinden haben uns das vorgemacht – und können uns auch eine Hilfe sein. Vielleicht führt es zu ganz neuen Angeboten der Kirche in Wiesbaden, vielleicht auch zu anderen Formen bekannter Angebote und vielleicht auch dazu, dass noch mehr Menschen bei alldem mitmachen. Es liegt auch an Ihnen!

Für den Arbeitskreis Kirchenentwicklung:
Nick Pietzonka

Foto: Dariusz Kopestynski/Adobe Stock