St. Bonifatius Wiesbaden

Einladung zur Kontemplation

Gemeindebrief, Theologie SpiritualitätPhilippe Jaeck

Über die Kontemplations-Gruppe, die sich Mittwochs in der Roncalli-Kapelle trifft

 Foto: „Gebet besteht nicht daraus, viel zu denken, sondern viel zu lieben“. A. Baur

Foto: „Gebet besteht nicht daraus, viel zu denken, sondern viel zu lieben“. A. Baur

Die Reise nach innen

(…) In diesem gegenwärtigen Augenblick
lasse ich alle meine Pläne, Sorgen und Ängste los.
Ich lege sie jetzt in Deine Hände, Herr.
Ich lockere den Griff, mit dem ich sie halte, und lasse sie Dir.
Ich warte auf Dich – erwartungsvoll.
Du kommst auf mich zu, und ich lasse mich von Dir tragen.
Ich beginne die Reise nach innen.
Ich reise in mich hinein, zum innersten Kern meines Seins,  
wo Du wohnst.
An diesem tiefsten Punkt meines Wesens
bist Du immer schon vor mir da,
schaffst, belebst, stärkst ohne Unterlass meine ganze Person.

(Dag Hammarskjöld)

Eine „Reise nach innen“ können wir bei der Kontemplation erfahren, das ist eine Meditation, bei der wir vor Gott in der Stille sind und schweigen, um seine Stimme zu hören. Meditation ist ein Üben der Aufmerksamkeit, das zu immer größerer Einfachheit des Daseins führt. Das Sitzen in der Gemeinschaft trägt und stützt die persönliche Meditation. Es ist ein Weg des Lassens: Loslassen, was mich besetzt hält und Leben verhindert. Dabei kann eine Wandlung geschehen zu größerer Freiheit und Einheit mit sich selbst, den Menschen und der ganzen Schöpfung.

Unsere Kontemplations-Gruppe trifft sich an jedem Mittwoch von 19 bis 20 Uhr in der Kapelle des Roncalli-Hauses in Wiesbaden. Nach einer kurzen Anleitung sitzen wir zweimal 25 Minuten mit innerer Achtsamkeit in der Stille. Die Gruppe ist für alle offen, die sich für Meditation interessieren. Sie sind herzlich eingeladen! Zu der Kontemplation müssen Sie nichts mitbringen. Meditationsbänkchen, Stühle, Kissen und Matten sind vorhanden. Wir freuen uns über jeden Interessenten und Teilnehmer.

Alexander Baur

Für Anfragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren: