St. Bonifatius Wiesbaden

Auf dem Weg zur Firmung

Kinder Familie MinisBenjamin Dahlhoff

60 Jugendliche werden ganz bewusst “Ja zu Gott sagen”

Rund 60 Jugendliche aus der Wiesbadener City haben sich im Januar auf den Weg gemacht, um sich auf das Sakrament der Firmung vorzubereiten. An fünf Glaubenstagen und mehreren Einzelaktionen bereiten sich die Jugendlichen darauf vor, ihren Glauben zu vertiefen und als junge Erwachsene dann selbst ihr ja zu sprechen, was als Säuglinge ihre Eltern für sie getan haben. Am 4. Juli wird Pfarrer Rösch in einem festlichen Gottesdienst die Firmung spenden.
Die Vorbereitung findet an fünf Sonntagen statt und beschäftigt sich mit den wichtigsten Fragen des Glaubens. In mehreren Gruppen werden dabei Themen rund um Gott und die Welt erarbeitet, um so den jungen Leuten aus unserer Gemeinde zu helfen, ganz bewusst ihr Ja zu Gott sprechen zu können und aus freiem Willen sich firmen zu lassen. Für alle darüber hinaus Interessierten gibt es die Möglichkeit, bei weiteren Veranstaltungen, wie zum Beispiel eine Taizéfahrt, die Fragen noch weiter zu vertiefen. 

Zu dem Rahmenprogramm gehören unter anderem auch regelmäßige Besuche der Jugendgottesdienste in der Jugendkirche Kana und ebenfalls das Fastenzeitprojekt dort, wo die Themen aus den Firmkurseinheiten noch einmal aufgegriffen werden. Dabei zeigt sich hier schon am deutlichsten, wie in unserer Pfarrei neuen Typs die Jugendlichen aus allen Gemeinden zusammenfinden und auch die anderen Orte kirchlichen Lebens, die es in Wiesbaden gibt, mehr und mehr in den Focus rücken. Und auch die Vielzahl an Sprachen und kulturellen Hintergründen zeigt sich in der bunten Vielfalt der Teilnehmer, sodass man nicht nur von den Katecheten, sondern auch voneinander viel im Glauben lernen und erfahren kann.

Kaplan Simon Schade