St. Bonifatius Wiesbaden

Qualitätsausbildungsbetrieb Kita

Kinder Familie MinisBenjamin Dahlhoff

Über die Berufsausbildung in unseren Kindertagesstätten.

Unsere Auszubildenden auf Schloss Freudenberg am 11. Juni 2014. Foto: Benjamin Dahlhoff

Als sich die Auszubildenden der sieben Kindertagesstätten von St. Bonifatius am 11. Juni auf Schloss Freudenberg trafen, so war dies nicht nur Weiter- und Teambildung. Aus den Reihen der 24 jungen Kolleginnen und Kollegen konnten 14 das Ende ihrer Ausbildung feiern. Die Ausbildung in den Kindertagesstätten umfasst verschiedene Programme. Da sind Auszubildende, welche in Teilzeit in der Kita mitarbeiten und die Berufsschule besuchen. Da sind aber auch Praktikanten, freiwillig, im Rahmen eines Studiums oder einer Ausbildung, Frauen und Männer im Bundesfreiwilligendienst und Studenten.

Ausbildung ist für die Kirche als Träger der Kindertagesstätten ein wichtiges Thema. „Wir tun nicht nur etwas gegen den Fachkräftemangel“, so erklärt Dr. Julia Fauth, die Kita-Koordinatorin der Pfarrgemeinde, „sondern wissen nach der Ausbildung auch, wen wir einstellen“. Doch auch politisch ist der Mangel an Erzieherinnen und Erziehern ein großes Thema. Wichtig genug für den Bund, drei Jahre lang eine Praxismentorenstelle mit dem Titel „Lernort Praxis“ zu finanzieren. Diese Stelle wurde gerade mit Frau Antonia Kimmling neu besetzt. Zielvorgabe ist die professionelle Verzahnung von Theorie und Praxis, also die Anwendung des in der Berufsschule Gelernten im pädagogischen Alltag der Tageseinrichtungen.

Für Antonia Kimmling ist es besonders spannend, „an der Schnittstelle“ zwischen Anzuleitenden, Berufsschule und Betrieb zu sein. Denn hier eröffnet sich ein Gestaltungsraum zur mitunter kreativen Vernetzung. Besonders wichtig ist für Frau Kimmling die Kooperation mit den Berufsschulen, die von rund zwölf Auszubildenden besucht werden. Ihnen soll der Transfer des Gelernten in die Praxis möglichst gut gelingen. Dafür muss die Praxisanleitung in den Kindergärten weiter professionalisiert werden. Darum erarbeitet Frau Kimmling, gemeinsam mit den Ausbildern und Leitungen der Einrichtungen, Konzepte und Leitfäden, Ausbildungsmaterialien und Dokumentationen für die Ausbildung.

Benjamin Dahlhoff, Referent für Öffentlichkeitsarbeit