St. Bonifatius Wiesbaden

Polen und Deutschland – Vielfalt verbindet

  • St. Bonifatius Luisenstraße 31 65185 Wiesbaden

Am Dienstag, 27. Juni 2017, möchte der Klinik- und Justizseelsorger Klaus Hamburger, mit seinen Gästen über das Thema „Polen und Deutschland – Vielfalt verbindet“ ins Gespräch kommen. Er sagt dazu: „In Polen und in Deutschland gibt es Menschen, die Teil einer großen Nation sein wollen – und viele Minderheiten.“ Und er stellt die Frage: „Wie verbindet unbekümmerte Vielfalt heute beide Länder?“ Allen, die dabei sein möchten, ruft er ein herzliches „Willkommen, Witamy!“ zu. Es geht also um ein Thema, das angesichts der zahlreichen neu gewachsenen menschlichen Verbindungen zwischen Deutschen und Polen nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gerade auch nach gut 25 Jahren des Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrages hoch aktuell ist. Nehmen Sie gern aktiv teil an einem Abend mit Impulsen und Austausch, zu dem Sie auch Freunde und Bekannte aus unserem polnischen Nachbarland mitbringen können.

Eine Veranstaltung der Academie Kloster Eberbach - Werte in Wirtschaft und Gesellschaft e.V.

Die Veranstaltung beginnt wiederum um 19.00 Uhr im Saal der Stadtkirche St. Bonifatius in Wiesbaden (Luisenstraße 31, 65185 Wiesbaden – erster bzw. linker Eingang hinter der Kirche).