St. Bonifatius Wiesbaden

Stefan Herok

Guten Tag!

Ich heiße Stefan Herok, bin Jahrgang 1957 und seit 1981 (immer noch!!!) glücklich verheiratet. Ich bin Diplomtheologe mit Ausbildung zum Pastoralreferenten.

Nach vielen Jahren in bunten Bistumsaufgaben bin ich nun freudig in meine Heimatstadt Wiesbaden zurückgekehrt, um die vielfältigen Erfahrungen in Religionspädagogik und Katechese, in Glaubenskommunikation, Liturgie und Spiritualität noch einmal in den Basisdienst der Kirche vor Ort einbringen zu können.

Ich bin in Dreifaltigkeit aufgewachsen, habe in der Stadtkirche im damals neuen Roncalli-Haus Jugendarbeit und meinen Zivildienst gemacht und von 1993 bis 2005 das Religionspädagogische Amt geleitet.

Meine Einsatzfelder liegen nun gemeinsam mit Stephanie Hanich in der Glaubenswegbegleitung erwachsener Tauf- und FirmbewerberInnen und mit Pfarrer Ohlig und einer wunderbaren Gruppe Ehrenamtlicher in der Citypastoral.

Außerdem begleite ich den Kirchort St. Mauritius. Dort habe ich auch mein Büro. Das Spannungsgefüge zwischen Ortsgemeinde und großer Pfarrei konstruktiv auszubalancieren, empfinde ich als wichtige Aufgabe. Seit ich vor Jahren für die Wiesbadener Stadtkirche mein theologisches Erzähltheaterstück „Der Heilige Mauritius zu Besuch in Wiesbaden“ geschrieben habe, ist mir der lange vernachlässigte „Stadtpatron“ mit seiner neuen Bleibe im Musikerviertel besonders ans Herz gewachsen. Unter seiner alten Fahne, die heute die Krypta von St. Mauritius schmückt, Dienst zu tun, ist mir eine Ehre. An der Gemeinde St. Mauritius gefällt mir einerseits besonders die ökumenische Prägung mit ihren vielfältigen Akzenten. Andererseits, wie aktiv die Gemeinde die Vorgaben einer (damals) modernen Betonarchitektur aufgreift und mit großem Sinn für Ästhetik und Kunst ins Gemeindeleben von heute einbezieht.

Insgesamt ist mein Wunsch, MITEINANDER an gute Erfahrungen „von früher“ anzuknüpfen und gleichzeitig ganz neue pastorale Visionen zu entwickeln.

Die Beweglichkeit meiner Beine ist leider eingeschränkt, aber Kopf, Herz, Hand und Mund freuen sich auf die Begegnung mit IHNEN!

Ihr Stefan Herok

Foto: werner feldmann, bodenheim