St. Bonifatius Wiesbaden

Back to All Events

Reger: Der 100. Psalm

  • St. Bonifatius Luisenstr. 27 65185 Wiesbaden (map)

Festkonzert zum 100. Todesjahr von Max Reger in St. Bonifatius

Regers größtes vollendetes Chorwerk, der 100. Psalm op. 106, erklingt im Konzert des Regerchores-International am Samstag, 3. September 2016 um 19:30 Uhr in St. Bonifatius, Wiesbaden. Reger war in den Jahren 1890 bis 1898 Mitglied der Gemeinde St. Bonifatius und ist damit zweifellos der berühmteste Komponist der Gemeinde. Er selbst bezeichnete sich als "katholisch bis in die Fingerspitzen". Das hielt ihn nicht davon ab, auch evangelische Choräle in seinen Werken zu verarbeiten. So ist am Schluss des grandiosen, alle menschlichen Gefühlsebenen durchschreitenden, hochromantischen Psalms, der Choral "Ein feste Burg' ist unser Gott" in die große Fuge verwoben: Regers wichtiger und versöhnender Beitrag zur Ökumene, der hier kurz vor dem Lutherjahr einen besonderen Wiesbadener Akzent setzen kann.

Musikalisch gilt der 100. Psalm als eines der anspruchsvollsten Chorwerke überhaupt. Der aus ausgesuchten Chorsängerinnen und Chorsängern bestehende Regerchor wird verstärkt durch profilierte Mitglieder aus dem flämischen Raum um Brugge. Bereits am 27. August wird das gleiche Konzert in der Salvator-Kathedrale in Brugge aufgeführt.

Anstelle des extrem aufwändigen Orchesters, das Reger vorgesehen hatte, wurde 2003 auf Initiative von Gabriel Dessauer für den Regerchor eine eigene, inzwischen im Butz-Verlag veröffentlichte Fassung für Orgel erstellt. Ignace Michiels, der Organist der St. Salvator-Kathedrale, wird den Orgelpart spielen. Daneben spielt Ignace Michiels zwei weitere Werke von Reger, der Chor singt zwei flämische Werke von Joseph Ryelandt und Jules Van Nuffel. Zu Beginn gestaltet die Oboistin Leonie Dessauer gemeinsam mit Ignace Michiels das Konzert für Oboe d'amore und Orgel BWV 1055 von Johann Sebastian Bach. 

Der Eintritt beträgt € 10,-. Karten nur an der Abendkasse erhältlich.
Gabriel Dessauer

Earlier Event: September 2
Nacht der Kirchen
Later Event: September 7
„Sag es laut!“