St. Bonifatius Wiesbaden

Ich stehe an der Tür und klopfe. Wenn einer meine Stimme hört und die Tür öffnet, werde ich bei ihm eintreten, und ich werde mit ihm Mahl halten und er mit mir. (Offb 3,20)

IMG_20161004_112841504.jpg

Jesus, unaufhörlich klopfst Du an die Tür meines Herzens. Hilf mir immer tiefer verstehen, dass nicht Du es bist, der mir die Tür zu Deinem Reich verschließen will, als Strafe oder was auch immer, sondern dass ich selbst oft in der Gefahr stehe, die Tür von innen zuzuhalten - indem ich mich ängstlich an das eigene kleine und armselige Reich klammere, das ich zu besitzen meine. Hilf mir, loszulassen und Dich einzulassen, denn dann schenkst Du Größeres, als ich mir in meiner eigenen kleinen Welt jemals erträumen könnte.